FINANZIERUNG | TRAGBARKEIT | HYPOTHEKEN – WIE VIEL DARF MEIN HAUS KOSTEN?

16.02.2017.

BEISPIEL EINER TRAGBARKEITSRECHNUNG

 
Fr. 700’000.00
Fr. 200’000.00
Fr. 120’000.00
 
 
Fr. 455’000.00
Fr. 45’000.00
 
 
 
Fr. 20’475.00
Fr. 2’475.00
Fr. 3’000.00
Fr. 7’000.00
Fr. 32’950.00
 
 
Fr. 39’600.00
– Fr. 32’950.00
Fr. 6’650.00

 
WELCHE HYPOTHEKEN GIBT ES AUF DEM MARKT?

Zwar haben viele Finanzinstitute Hypotheken mit selbstkreierten Namen, trotzdem lässt sich der Grossteil der Hypotheken auf vier Modelle reduzieren:

  • Variable Hypothek: Keine feste Laufzeit; der Zinssatz wird laufend an die Kapitalmarktentwicklungen angepasst.
  • Festhypothek: Laufzeiten von ein bis 15 Jahren; der Zinssatz wird für die ganze Laufzeit bei Vertragsabschluss festgelegt. Je länger die Laufzeit, desto höher der Zins.
  • Libor-Hypothek: Mischform aus variabler/fester Hypothek; meist mit fester Laufzeit, aber variablem Zins. Der Zins wird je nach Modell alle ein, drei oder sechs Monate dem Libor-Satz angepasst (Libor = London Interbank Offered Rate). Gegen eine Prämie kann man sich mit einer Zinsobergrenze (Cap) gegen stark steigende Zinsen absichern.
  • Spezialhypothek: Diese Hypotheken basieren meist auf folgenden Modellen: Kombihypothek (Kombination von variabler und/oder Libor mit einer Festhypothek); Hypothek für Ersterwerber (Zinsbonus); Ökohypothek (Zinsbonus für Liegenschaften, die nach ökologischen Massstäben gebaut wurden).

MEHR INFORMATIONEN UNTER +41 43 819 06 00 oder info@architekturbuero-schweiz.ch „raum zum wohnen“